Herzlich Willkommen auf den Infoseiten meiner Praxis. Hier haben Sie die Möglichkeit neben der internistischen bzw. „schulmedizinischen“ Standardtherapie eine unterstützende naturheilkundliche, komplementär- und ernährungsmedizinische Beratung und Behandlung zu erhalten.  

Die etablierte Medizin versucht in der Regel für Erkrankungen möglichst eine Ursache zu finden und zu behandeln oder eben bei unbekannter Ursache lediglich die Krankheitssymptome zu lindern.

Aus Sicht der Naturheilkunde kann jede Erkrankung mehrere Ursachen haben (v.a. bei chronischen Krankheiten), die letztlich in der Summe zu deren Ausbruch geführt haben. Diese Faktoren gilt es herauszufinden und nach und nach durch die richtige Ursachentherapie zu beseitigen.

 

Mögliche Gründe, die dazu führen können, dass eine Krankheit nicht ausheilt und chronisch wird, sind insbesondere aus ganzheitlicher Sicht z. B.:

 

·Mangelzustände: Ernährungsfehler, ein erhöhter Verbrauch oder die unzureichende Aufnahme von Mikronährstoffen über den Verdauungstrakt können zu Mängeln an bestimmten Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Fettsäuren, Aminosäuren, sekundären Pflanzenstoffen usw. führen

 

·Giftstoffe: bestimmte Leicht- und Schwermetalle, manche Zahnfüllungen, wurzelbehandelte Zähne, Pestizide (z. B. Glyphosat), Luftverschmutzung, Rauchen, Alkohol, Drogen, Feinstaub, manche Medikamente, Zusatzstoffe aus Impfungen, Holzschutzmittel, toxische Belastungen durch Hygiene- und Kosmetikartikel, radioaktive Substanzen, Wohnraumgifte usw.

 

·Chronische Entzündungsprozesse: u.a. im Zahn-Kiefer- oder HNO-Bereich

 

·chronische Belastungen durch Krankheitserreger: Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten

 

      ·Schlafmangel, Bewegungsmangel, Über- oder Untergewicht

 

· Probleme der Darmschleimhaut: Barrierestörung bzw. vermehrte Durchlässigkeit („leaky gut“) und Störungen des darmassoziierten Immunsystems oder der bakteriellen Flora

 

·Allergien und Unverträglichkeiten: z.B. bestimmte Nahrungsmittel, Getreidebestandteile, bestimmte Zuckerarten, chemische Nahrungsmittelzusatzstoffe, inhalative Allergene

 

·negativer Stress, psychische Belastungen, energetische Störungen 

 

·elektrische und elektromagnetische Felder („Elektrosmog“, geopathische Belastungen)

 

      ·Störungen im Säure-Basen-Haushalt, Narbenstörfelder, Blockaden im 

      Bewegungsapparat u.a.

 

Alle diese und auch weitere Faktoren können in der Gesamtheit das berühmte Fass zum Überlaufen bringen, also die Regulationsfähigkeit des menschlichen Körpers verschlechtern und letztlich blockieren. Leider wird dann zu oft der „letzte Tropfen“ ins Fass als alleinige Ursache für alle Beschwerden angeschuldigt. Häufig führt jedoch eine Summierung von Belastungen zu chronischen Beschwerden.

Vor Beginn einer naturheilkundlichen Behandlung einer chronischen Erkrankung ist eine gründliche schulmedizinische Abklärung notwendig: ausführliches Labor inklusive Mikronährstoffprofil, Urin und Stuhlanalyse, Dunkelfeld-Mikroskopie, ggf. apparative Diagnostik (Ultraschall/Sonographie, CT, MRT, Endoskopie u.a.). Manchmal sind vorher weitere fachärztliche Untersuchungen notwendig.  

Im Folgenden können Sie sich auf unserer Website über alle angebotenen Diagnose- und Therapieverfahren informieren.